Lasset die Gläser klingen: Weihnachtsfeiern mit Bier und mir!

Eine der Konstanten in meinem Berufsleben ist die Tatsache, dass sich JEDE Firmenleitung IMMER viel zu spät um eine geeignete Location für die Weihnachtsfeier gekümmert hat und am Ende meist ein Kompromiss gefunden werden musste. In diesem Jahr stellt sich die Situation besonders schwierig dar, denn es ist derzeit nur schwer abzuschätzen, in welchem Rahmen man mit den Kolleginnen und Kollegen einen schönen Jahresabschluss begehen kann. 

Warum nicht einmal ein Biertasting?

Wer also jetzt schon planen will, ohne am Ende vor per Gesetz verschlossenen Türen zu stehen, für den habe ich eine Idee. Zusammen mit dem Craftprotz aus Trier und der regionalen Bierszene habe ich in den vergangenen Monaten fast 20 digitale Biertastings veranstaltet (berichtet wurde im Volksfreund und natürlich im Blog); dieses Know-how möchte ich nun nutzen, um in diesen Zeiten spannende Bier-Events auf die Beine zu stellen. Zum einen gehören (analoge) Biertastings bei Firmenveranstaltungen zu den Klassikern und zum anderen haben viele Betriebe in den vergangenen Monaten vielfältige Erfahrungen mit Homeoffice und Videokonferenzen gemacht bzw. machen müssen. Warum nicht beide Dinge zusammenführen und eine digitale Bierprobe gemeinsam mit dem ganzen Team vom heimischen Sofa aus genießen, moderiert von einem ausgewiesenen Bierexperten – also von mir?

Wie läuft so etwas denn ab?

Kurz gesagt, ich organisiere Bier, sorge für die Technik und erzähle euch dann etwas über die Leckereien, die ich für euch zusammengestellt habe. Und ihr habt Spaß.

Konkret sprechen wir die Details im Vorfeld genau ab (E-Mail). Anzahl der zu verkostenden Biere, Anspruch, Logistik, alles kann individuell gelöst werden. Im Raum Trier kann das Bier zentral in eurem Büro angeliefert werden, mit einem erfahrenen Logistikpartner an meiner Seite können die Bierpakete aber auch im Vorfeld individuell verschickt werden. Etwas Vorlauf ist natürlich nötig, aber die besten Weihnachtsfeiern finden zur Not ja auch noch im Januar statt. Ab Mitte November sollten Termine aber realisierbar sein.

Sobald es losgeht, klicken die Mitarbeiter*Innen auf einen im Vorfeld verschickten Link und betreten den virtuellen Tastingroom.  Ich stelle dann die Biere des Abends vor, erzähle etwas zu Bierstil und Bier, den Brauereien und den Menschen hinter den Bieren. Dazu gibt es viele lustige Anekdoten und den ein oder anderen Schwank aus meinem Leben. Alle können sich beteiligen, sei es über den Chat oder per Mikro und Kamera. Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Technik in solch einem Rahmen immer besser mitspielt als am Morgen im langweiligen Onlinemeeting in der Firma.

Und das macht Spaß?

Ehrlich gesagt hätte ich selbst nicht geglaubt, wie gut das Format der Onlinetastings angenommen wurde, vor allem in der Phase, als die Bars und Gaststätten geschlossen waren. Hoffentlich kommt diese Zeit nie zurück, aber so habe ich einige Erfahrung sammeln können, wie viel Spaß ein geselliger Abend mit leckeren Bieren und guter Gesellschaft auch vom heimischen Sofa aus macht. Der Rekord bei den Craftprotz-Tastings war um 5 Uhr am Morgen und am Ende muss sich niemand über die Heimfahrt Gedanken machen.

Wer bin ich überhaupt?

Genussmensch, Bier-, Wein- und Viezfreund, Craft Beer Geek – seit über vier Jahren bin ich, Andreas Gniffke, in der Trierer Bierszene aktiv. Als Blogger, Diplom-Bierbotschafter und in wenigen Wochen hoffentlich Diplom-Biersommelier liegt mir die Bierkultur in all ihren Facetten am Herzen, vom traditionellen deutschen Bierstil bis zu abgefahrenen modernen Kreationen. Regelmäßig präsentiere ich diese Biervielfalt im Rahmen der Tastings bei Edeka Haupenthal, helfe dort auch mit das Bierregal spannend zu bestücken und hatte zuletzt die Ehre, das TASTEival im Blesius Garten mitzugestalten. Wenn möglich, bin ich viel auf Bierfestivals in ganz Europa unterwegs und verdiene mein täglich Brot ansonsten in einer Softwareschmiede im Ländchen.

Im Rahmen der zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Vorschriften und des gesunden Menschenverstandes sind natürlich auch “richtige” Tastings bei euch vor Ort (Umgebung Trier) möglich. 

Bei Interesse einfach eine Mail an a.gniffke@bierblog-trier.de schreiben oder über Facebook, Instagram usw. Kontakt aufnehmen. Ich freue mich auf euch!

Kommentar hinterlassen zu "Lasset die Gläser klingen: Weihnachtsfeiern mit Bier und mir!"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*